Microsoft, Silverlight und HTML5

Es ist grob ein Jahr her, dass Microsoft seine Suchmaschine Bing inklusive schön anzusehender Features z.B. in Bing Maps vorstellte. Diese vorgestellten Features basierten zum Teil auf Silverlight und so mancher zuckte schon zusammen: Microsoft platziert eine weitere proprietäre Technik neben Flash, anstatt sich in Richtung HTML5 zu orientieren und damit den künftigen offenen Standard zu stärken.

Auf der aktuellen Professional Developers Conference zeichnet Microsoft nun ein anderes Bild. Zu Silverlight gibt es keine Sessions und in der Keynote wird über HTML5 geredet und Silverlight nur einmal erwähnt. Von ZDNet darauf angesprochen, verrät Bob Muglia, der bei MS Verantwortliche:

Silverlight is our development platform for Windows Phone … our strategy has shifted …

Silverlight will continue to be a cross-platform solution, working on a variety of operating system/browser platforms. But HTML is the only true cross platform solution for everything, including (Apple’s) iOS platform.

Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: Silverlight ist die Entwicklungsplattform für Windows Mobile 7. Gleichzeitig hat man erkannt, dass eigentlich nur HTML(5) überall funktioniert. Eine erfreuliche Erkenntnis, die wohl ein wenig spät kommt und außerdem dem neuen Windows Mobile ein gutes Stück Boden unter den Füßen wegzieht.

Es bleibt zu hoffen, dass HTML5 irgendwann von allen Mobilplattformen gut und einheitlich unterstützt wird. Es könnte der einzige wirklich gut geebnete Weg zur Cross-Plattform-Entwicklung werden.

© Copyright schulten.net